My little Espresso

Disruption der Musikbranche: Innovatives Geschäftsmodell Smule.

Lesezeit: 4 Min. 07.09.2018 by Selina Benke

Die größte Musikanwendung von der Sie noch nichts gehört haben!

Was sich hinter Smule verbirgt

Smule ist ein amerikanischer Mobile-App-Entwickler mit Hauptsitz in San Francisco. Die Gründer des Unternehmens Jeffrey Christopher Smith, Ge Wang und Pillow Pilots haben sich auf Apps für soziale Musik spezialisiert.

Sie entwickelten bereits andere, erfolgreiche Apps, wie die Karaoke-Software „Sing!“, die Flötensimulation „Ocarina“ und den Autotune-Spaß „I Am T-Pain“.

Bei Smule handelt es sich kurz gesagt um ein gamifiziertes Tonstudio mit coolen Funktionen, die den Anwendern einfach Spaß machen. Smule basiert auf der Socializing-Philosophie seiner Gründer und gibt den Usern die Möglichkeit nachgespielte Cover-Versionen hochzuladen, ihre eigenen Songs einzusingen, mit Stars zu singen und andere User zum Mitmachen einzuladen. Inzwischen gibt es sogar die Möglichkeit das ganze im Livestream zu performen. Aber das ist längst nicht alles was Smule kann!

Nur Spielereien für gelangweilte Möchtegern-Sänger meinen Sie?

Weit gefehlt, sage ich!

 

Die drei Gründer der App haben eine klare Vision:

Wir wollen die Welt durch Musik verbinden.
Die Gründer Jeffrey Christopher Smith, Ge Wang und Pillow Pilots

Smule – weitaus mehr als eine App

Hinter der sozialen Musikanwendung verbirgt sich ein echtes Erfolgskonzept. Nicht umsonst erhielt der Musikapp-Hersteller vor einigen Jahren bereits 12 Millionen US-Dollar von Investoren für die Realisierung seiner innovativen Geschäftsidee. Mehr als 50 Millionen aktive Nutzer pro Monat und 20.000 Lieder stündlich, sprechen für sich.

 

Doch wie ist das innovative Geschäftsmodell nun aufgebaut und was macht es aus?

Ausgeklügeltes Geschäftsmodell mit Gamification Anteil

Bei Smule können Sie mit Freunden und Fans weltweit singen, egal ob Solo oder im Duett und das mit Menschen weltweit! Ein Amateurmusiker stellt eine Version eines Songs bei der App ein, entweder instrumental oder nur mit Songtext, so dass Sie sich wie im Studio fühlen oder Sie singen nur mit dem Originalsong mit, falls Sie sich noch unsicher sind.

Cool und raffiniert zugleich – Singen mit dem Superstar

Eine besondere und ausgeklügelte Funktion von Smule ist die Möglichkeit des gemeinsamen Singens mit Stars. Sie wollen einen Song mit Stars wie Ed Sheeran oder Jason Derulo singen? Bei Smule kein Problem. Denn auch Stars sind schon längst in der trendigen App unterwegs und promoten diese sogar. Der Effekt der dabei entsteht, wenn man das Gefühl hat man singt tatsächlich mit seinem Lieblingsstar und hat anschließend sogar noch ein cooles Video davon, ist unvergleichbar. Man fühlt sich selbst fast wie ein richtiger Star. Und genau dass war das raffinierte Ziel der Gründer von Smule, als die Idee für diese Funktion entstand. 

Intelligente VIP-Mitgliedschaft

Die Intelligenz des Geschäftsmodells liegt in der Aufteilung nach verschiedenen Mitgliedsarten. So gibt es eine VIP-Mitgliedschaft, die für Android weitaus günstiger ist, als für iOS. Bei iOS zahlen Sie entweder 8,99€ pro Woche oder monatlich 21,49€ und bei Android etwa die Hälfte der Preise. Und eine VIP-Mitgliedschaft lohnt sich offenbar, denn aktuell wird diese bereits von 2 Millionen Usern genutzt. Als VIP hat man natürlich diverse Vorteile. So kann man sich im Gegensatz zu unbezahlten Accounts jeden x-beliebigen Top Hit auf der Plattform aussuchen und diesen entweder live oder als Aufnahme einsingen und das alles auch noch mit oder ohne Videoaufnahme. Singt man nicht live, so kann man am Ende der Aufnahme den eigenen Song anhören und – fast wie im Tonstudio – Audioeffekte und Videofilter verwenden. Danach entscheiden Sie selbst, ob Sie den Song veröffentlichen möchten oder nicht. Wird der Song veröffentlicht und Sie haben ein Duett eingesungen, so können Sie Ihre Follower zum Mitmachen einladen. – Soweit so gut.

Clevere Begrenzungen für kostenlose Nutzer

Wer einen kostenlosen Zugang bei Smule nutzt, hat zwar auch die Möglichkeit sich Songs zu suchen, allerdings ist es für diese Usergruppe nicht möglich eigene Solo-Songs zu performen. Ein unbezahlter Account erlaubt nur das Mitsingen bei anderen im Duett – entweder bei den Amateuren oder bei den Stars.

Diese clevere Begrenzung steigert allerdings automatisch die Interaktion der Plattform, weil man quasi gezwungen ist bei anderen mitzusingen. Das macht den Usern auch noch Spaß und bringt den VIP‘s neue Follower.

 

Warum Sie bisher noch nichts von diesem Innovationsführer gehört haben liegt wohl daran, dass die Schöpfer der innovativen Musikanwendung bisher keine größeren Investitionen in eigene Marketingmaßnahmen getätigt haben. Und genau das wollen Sie dieses Jahr ändern. Geplant sind einige Millionen Ausgaben für TV- und Radio Spots, sowie für digitale Ads.

Wenn Sie noch nach einem Innovationsbeschleuniger suchen, dann gehen Sie mit uns in den Austausch. Wir haben jetzt schon die richtigen Skills für die Zukunft.

 

Und falls Sie den Artikel informativ und hilfreich fanden, dann teilen Sie ihn gerne mit Ihren Kollegen und lassen Sie uns ein Like da!

 

Sie wollen noch mehr solcher „digitaler Snacks“? Kein Problem! Dann abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

Jetzt Newsletter abonnieren


Name
Mail

Hallo!